Torbjörn Kartes für Digitalisierung an den Schulen

Wettbewerb Smart School 2019 zeichnet Vorreiter der digitalen Bildung aus

Noch bis 11. Januar 2019 können sich Schulen für den Wettbewerb Smart School 2019 bewerben. Darauf weist der Bundestagsabgeordnete Torbjörn Kartes alle allgemein- und berufsbildenden Schulen in Ludwigshafen, Frankenthal und dem Rhein-Pfalz-Kreis hin.

Zum Wettbewerb des IT-Branchenverbands bitkom erklärt Kartes: „Das ist ein starkes Zeichen dafür, dass sich Innovation auszeichnet. Klar ist, dass sich an unseren Schulen noch viel verändern muss, um die Schülerinnen und Schüler für das digitale Lernen und die digitale Arbeitswelt fit zu machen.“ Deshalb unterstützt der Bundestagsabgeordnete den Digitalpakt Schule, der noch in diesem Jahr verabschiedet werden soll: Mit fünf Milliarden Euro will der Bund die Länder bei der Digitalisierung der Schulen unterstützen.

Als Smart School ausgezeichnet werden „Vorreiter der digitalen Bildung“, die zeigen „wie die Schule der Zukunft aussieht“, erklärt der IT-Branchenverband bitkom. Dabei gehe es um digitale Infrastruktur, Lehrkräftequalifizierung und pädagogische Konzepte. Gewinnerschulen werden Teil eines bundesweiten Netzwerks zum Thema digitale Bildung, in dem sie sich mit anderen Schulen austauschen und ihre Erfahrungen teilen können. Bewerbungen sind unter www.smart-school.de möglich.

Inhaltsverzeichnis
Nach oben