„Zu gut für die Tonne!“

Torbjörn Kartes weist auf Nachhaltigkeitswettbewerb hin

Im Supermarkt, im Restaurant oder zuhause – zu oft landen genießbare Lebensmittel im Abfall. Deshalb unterstützt der Bundestagsabgeordnete Torbjörn Kartes die Initiative „Zu gut für die Tonne!“. 

Das Ministerium für Ernährung und Landwirtschaft hat einen Preis für besonders ressourcenschonende Projekte ausgelobt. Egal ob Großunternehmen, kleinere Betriebe oder Einzelpersonen, ob Vereine, Organisationen oder Behörden – bewerben kann sich jeder, der einen Beitrag zur Reduzierung der Lebensmittelverschwendung leistet. „Bewusster leben und weniger wegwerfen – das nehme auch ich mir im Alltag vor“, sagt Kartes. „Aber das bedarf Planung und Disziplin, in der Familie und umso mehr in größeren Unternehmen oder Organisationen. Deshalb freue ich mich, dass es einen Preis gibt, der dieses Engagement würdigt.“

 

Der Einsendeschluss ist am 31. Oktober 2018. Weitere Informationen zur Bewerbung unter www.zugutfuerdietonne.de/bundespreis.

Inhaltsverzeichnis
Nach oben