Anerkennung für ehrenamtliche Leistung im Bevölkerungsschutz

Torbjörn Kartes weist auf Förderpreis Helfende Hand hin

DLRG, THW, Freiwillige Feuerwehren und Rettungsdienste leisten einen herausragenden Beitrag zum Bevölkerungsschutz. Dieses ehrenamtliche Engagement würdigt der Förderpreis Helfende Hand, für den noch bis 5. Juli Bewerbungen möglich sind. 

Darauf weist der Bundestagsabgeordnete Torbjörn Kartes hin. „Neun von zehn Einsätzen im Bevölkerungsschutz werden von Ehrenamtlichen übernommen“, so Kartes. „Auch in Ludwigshafen, Frankenthal und dem Rhein-Pfalz-Kreis leisten sie großartige Arbeit. Darum empfehle ich allen die Bewerbung.“

Angesichts des demographischen Wandels stehen alle Einrichtungen des Bevölkerungsschutzes in Deutschland vor großen Herausforderungen. Deshalb ist es ein politisches Anliegen, dass diese ehrenamtlichen Organisationen sichtbarer werden und ihre wichtige Arbeit gewürdigt wird. Dieses Ziel unterstützt das Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat (BMI) mit dem Förderpreis Helfende Hand. Beispielsweise sind in den Kategorien Nachwuchsarbeit und Innovative Konzepte für den 1. Platz ein Preisgeld von 9.000 Euro vorgesehen. Das Preisgeld soll den jeweiligen Preisträgerinnen und Preisträgern für die weitere Arbeit zur Förderung des Ehrenamtes im Bevölkerungsschutz zufließen. Weitere Informationen gibt es unter https://www.helfende-hand-foerderpreis.de.

Inhaltsverzeichnis
Nach oben