Arbeit des Bundestags einfach erklärt

Torbjörn Kartes stellt Lexika in einfacher Sprache zur Verfügung

Um das oft schwer verständliche Parlamentsdeutsch des Deutschen Bundestags für jeden verständlich zu machen, stellt der Bundestagsabgeordnete Torbjörn Kartes Lexika in einfacher Sprache zur Verfügung.

„Abgeordnete“, „Abstimmung“, „Gesetzentwurf“ – Wörter wie diese hören und lesen wir täglich, aber selten werden sie erklärt. Wenn die Grundlagen fehlen, sind die Nachrichten schwer zu verstehen. „Deshalb freue ich mich sehr, dass es jetzt ein Lexikon des Bundestags in einfacher Sprache gibt“, sagt der Bundestagsabgeordnete Torbjörn Kartes. „Sehr gerne stelle ich interessierten Gruppen diese Publikation zur Verfügung. Ich halte sie zum Beispiel geeignet für erwachsene Menschen, die Deutsch lernen, aber auch für Schulklassen.“

 

 

 

Die Gesellschaft für deutsche Sprache (GfdS) hat die vom Deutschen Bundestag herausgegebene Broschüre „Parlamentsdeutsch – Lexikon der parlamentarischen Begriffe“ in einfache Sprache übersetzt. Sie leistet damit einen Beitrag zur politischen Bildung und zur gesellschaftlichen Teilhabe. „Hier waren Profis am Werk, die komplizierte Dinge sehr einfach erklären können“, meint Kartes, der als direkt gewählter Abgeordneter den Wahlkreis Ludwigshafen/Frankenthal vertritt. „Da können sogar Auskenner noch etwas lernen: Was hat es mit den Überhangmandat- und Ausgleichsmandaten auf sich? Wann gibt es eine Aktuelle Stunde? Was passiert beim Hammelsprung?“ Gegen Zusendung einer E-Mail mit einer Beschreibung, für welche Gruppe das Lexikon eingesetzt werden soll, stellt Kartes gerne eine größere Stückzahl von Ausgaben zur Verfügung (torbjoern.kartes@bundestag.de).

 

Inhaltsverzeichnis
Nach oben